Der Verlag

Ein Verlag mit Herz

Der Cherrytea Verlag ist ein frischgebackener (so nennen wir es zumindest) „Charity Verlag“ – Woraus auch unser Name abgeleitet wurde (ok – und weil wir gerne Kirschen essen :-D).
D.h., dass wir mit all unseren Werken Gutes tun! Und zwar immer, das GANZE Jahr über und nicht nur zur (Vor-)Weihnachtszeit. Wir spenden von jedem Buch/Produkt immer einen Teil an eine Stiftung/Organisation unserer Wahl oder nach Wahl des Autors (jeder unserer Autoren darf frei wählen, welche wohltätige Organisation er mit seinem Werk untertstützen möchte! Der Spendenanteil wir NICHT vom Autorenhonorar abgezogen!).

So können wir gemeinsam mit euch die Welt ein wenig besser machen. Steter Tropfen höhlt den Stein. Am Ende des Jahres laden wir dann eine Liste mit den gesammelten Erlösen hoch. So kannst du direkt nachverfolgen, welche Projekte wir in welcher Größenordnung unterstützen konnten.

 

Warum solltest also DU eines unserer Werke kaufen oder sogar an unseren Ausschreibungen teilnehmen und deine Manuskripte einschicken? Ganz einfach: Weil du damit Gutes tust und dir sogar aussuchen kannst, für wen du das tust! 😉

Unsere Ziele für das erste Jahr

Als Charity Verlag haben wir natürlich eine Mission: Mit Büchern Gutes tun.
In unserem ersten Jahr hoffen wir also natürlich auf positives Feedback was unser Herzensprojekt betrifft, viele Leser glücklich machen können und in diesem Sinne gute Spendensummen zusammenkommen.
Wir würden uns auch darüber freuen, wenn der ein oder andere Autor bei unseren Ausschreibungen mitmachen möchte und wir vielleicht sogar ein eigenes kleines Autorenteam bilden können.
Wir geben uns sehr viel Mühe, aber wie jeder weiß – ist aller Anfang schwer 🙂

Zusammen können wir viel erreichen und dazu brauchen wir eure Hilfe. Denn nur wenn unsere Bücher und handgefertigten Produkte neue Besitzer finden, können wir euch und auch andere damit glücklich machen.
Für 2018 sind mind. 2 Anthologien und ein Kinderbuch (inkl. Malbuch) geplant. Aber wer weiß – wenn es gut läuft und euch unsere Werke gefallen, schaffen wir vielleicht noch mehr.